Diskriminierung in Schleswig-Holstein – Bestandsaufnahme

Wie wirkt Diskriminierung? Welche Diskriminierungen gibt es in Schleswig-Holstein? Hilft das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz? Die Untersuchung des Antidiskriminierungsverbands Schleswig-Holstein (advsh) „Diskriminierung in Schleswig-Holstein. Report zur Bestandsaufnahme der Diskriminierungserfahrungen und der Antidiskriminierungsarbeit“ gibt erste Antworten.

Am 10. Dezember ab 10.00 Uhr stellt der advsh das Projekt und den Report im Kiek In in Neumünster vor.

(mehr …)

Weiterlesen

Netzwerke für eine Antidiskriminierungskultur in Schleswig-Holstein

Zusammenarbeiten, beraten, Miteinander gestalten auf dem Land: Das sind einige der Ziele der Netzwerke für eine Antidiskriminierungskultur in Schleswig-Holstein (NAKi-SH), die der schleswig-holsteinische Antidiskriminierungsverband (advsh) in diesem Jahr auf dem Weg bringen wird. Modellhaft sollen in den Regionen Ostholstein – Segeberg sowie Nordfriesland – Schleswig-Flensburg Netzwerke gegründet werden. Mit dabei sind Akteurinnen und Akteure aus den Regionen: Beratungsstellen, Politik und Verwaltung, Vereine und Initiativen. Im August / September 2013 werden erste Runde Tische stattfinden. Aus ihnen entstehen später die Netzwerke.

(mehr …)

Weiterlesen

Projekt „AGG, was es ist und wo es hilft“

AGG, was es ist und wo es hilft. – Ein Projekt des Antidiskriminierungsverbands Schleswig-Holstein e.V., advsh, zur Sensibilisierung und Qualifizierung von Beraterinnen und Beratern in Schleswig-Holstein

Am 01.09.2011 startete das Projekt „AGG, was es ist und wo es hilft“, gefördert von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Es untersucht die Wirkungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) in Schleswig-Holstein. Die Laufzeit des Projektes beträgt 2 Jahre.

(mehr …)

Weiterlesen