Mit Recht gegen Diskriminierung! Nun auch Empowerment für Betroffene

Mit Recht gegen Diskriminierung! Nun auch Empowerment für Betroffene

Mit Recht gegen Diskriminierung! Nun auch Empowerment für Betroffene

Der Antidiskriminierungsverband Schleswig-Holstein (advsh) e. V. konnte sein bestehendes Projekt „IQ Schleswig-Holstein – Mit Recht gegen Diskriminierung! – Blickpunkt Migrationshintergrund und Arbeitsmarkt in Schleswig-Holstein“ um das Angebot „Empowerment“ erweitern. Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund werden ab sofort in einem benachteiligungsfreien Zugang zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt gestärkt.

Öffentliche wie auch private Arbeitgeber*innen sind durch das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufgefordert, sich gegen Benachteiligungen von Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Arbeitsmarkt zu engagieren. Unterstützung hierin finden sie durch das Anfang 2015 gestartete Projekt „Mit Recht gegen Diskriminierung! – Blickpunkt Migrationshintergrund und Arbeitsmarkt in Schleswig-Holstein“. In diesem Rahmen werden Schulungen und Informationsveranstaltungen für Arbeitgeber*innen (Betriebe, Unternehmen, Institutionen, öffentliche Verwaltungen) sowie Interessenvertretungen der Beschäftigten (Betriebs- und Personalräte sowie Gewerkschaften) angeboten.

In Inhouse-Seminaren werden auf die Bedürfnisse des Betriebes zugeschnittene Module zum Thema rechtlicher Diskriminierungsschutz angeboten. Das Angebot erstreckt sich von einer allgemeinen Einführung in das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) über die Beratung bei der Errichtung von Beschwerdestellen bis hin zur Unterstützung bei der Ausgestaltung von Maßnahmen zur Förderung von Chancengleichheit im eigenen Unternehmen.

Seit Anfang 2016 richtet sich das Angebot zudem direkt an Migrant*innen, Asylsuchende, Geflüchtete und ihre Unterstützenden. Für sie bieten wir nun Informationsangebote an, um sie über bestehende Rechte des Diskriminierungsschutzes zu informieren. Präventiv und in akuten Fällen von Diskriminierungen zeigen wir rechtliche Handlungsoptionen auf und führen Beratungen durch. Mit dem Ziel des Empowerments fördern wir die Selbstorganisation, die Sensibilisierung der sozialen Netze und die Stärkung der Betroffenen, damit sie einen erfolgreichen Zugang und Verbleib im Arbeitsleben erreichen.

In Schulungen, Seminaren und Workshops gehen wir je nach Bedarf auf die rechtlichen Grundlagen des Diskriminierungsschutzes ein, zeigen Handlungsoptionen von Betroffenen auf und/oder stellen Möglichkeiten von Unterstützenden zur Stärkung von Betroffenen vor.

Unser genaues Angebot entnehmen Sie unserer Homepage. Bei Fragen oder dem Wunsch nach weiteren Informationen kontaktieren sie uns gerne!