Schulung „Umgang mit Alltagsdiskriminierung“

Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtsverbände und Antidiskriminierungsverband Schleswig-Holstein laden ein zur Schulung

„Umgang mit Alltagsdiskriminierung in der Beratungs- und Netzwerkarbeit und wie kann das AGG helfen“

am 17. April 2013 von 11 bis 16 Uhr in Kiel.

Referentinnen: Birte Weiß und Inga Schwarz vom Verein Basis & Woge aus Hamburg

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) ist im August 2006 in Kraft getreten. Es ist ein Bundesgesetz das Benachteiligung aus Gründen rassistischer oder ethnischer Zuschreibungen, des Geschlechtes, der Religion und Weltanschauung, einer Behinderung, des Lebensalters oder sexuellen Identität verhindern und beseitigen soll.

Mit der Schulung möchten wir das AGG in Schleswig-Holstein bekannter machen und die Handlungskompetenzen von Beraterinnen und Beratern stärken.

Veranstaltungsort:

Der PARITÄTISCHE Schleswig-Holstein e. V. Zum Book 4, 24143 Kiel

Zielgruppe:

Beraterinnen und Berater aus den Migrationsfachdiensten (Achtung: begrenzte Teilnehmerinnen- / Teilnehmer-Zahl 16 Personen)

Teilnahmebeitrag:

Der Teilnahmebeitrag in Höhe von 18, 00 Euro, wird mit der Anmeldebestätigung in Rechnung gestellt und ist vor Veranstaltungsbeginn zu überweisen.

Veranstalter:

  • Antidiskriminierungsverband Schleswig-Holstein (advsh) e.V., www.advsh.de
  • LAG- Freie Wohlfahrtsverbände Schleswig-Holstein e.V., www.lag-sh.de

Ansprechpartnerin:

Krystyna Michalski, Tel. 0431/56 02 23, Mail: michalski@paritaet-sh.org

Anmeldungen:

Schriftlich an Corinna Wendt-Gill, wendt-gill@paritaet-sh.org, Fax: 0431/ 56 02 88 -73

Download:

Einladung und Anmeldebogen zum Download