Arbeitskreis Faire Arbeit und Migration Schleswig-Holstein zeigt am 02.04.2019 den Dokumentarfilm „Eine gefangene Frau“ im Traum-Kino Kiel

Der Arbeitskreis "Faire Arbeit und Migration" lädt am Dienstag, den 2. April 2019 Interessierte, Mitstreiter*innen und Kolleg*innen zum Film "Eine gefangene Frau" - "A woman captured" ins Traum-Kino Kiel ein.…

Kommentare deaktiviert für Arbeitskreis Faire Arbeit und Migration Schleswig-Holstein zeigt am 02.04.2019 den Dokumentarfilm „Eine gefangene Frau“ im Traum-Kino Kiel

Pressemeldung: Erste Bilanz nach einem Jahr „Faire Integration“: Hoher Bedarf an arbeits- und sozialrechtlicher Beratung von Geflüchteten

Erste Bilanz nach einem Jahr „Faire Integration“ Im Laufe des Jahres 2018 nahmen die Beratungsstellen Faire Integration ihre Arbeit auf. Inzwischen können sich Menschen mit Fluchterfahrung in allen 16 Bundesländern…

Kommentare deaktiviert für Pressemeldung: Erste Bilanz nach einem Jahr „Faire Integration“: Hoher Bedarf an arbeits- und sozialrechtlicher Beratung von Geflüchteten

IQ Faire Integration Schleswig-Holstein bietet am 27.11.2018 in Elmshorn eine Informationsveranstaltung zum Thema Arbeitsrecht

Johanna Frank vom Projekt IQ Faire Integration Schleswig-Holstein informiert über „Arbeitsrecht und faire Integration für Geflüchtete“ am 27. November 2018 in ElmshornLohnansprüche, Mindestlohn, Arbeitsvertrag, Pausenzeitenregelung, Krankenversicherung, Kündigungsschutz, Ausbildungsvertrag – wer hierzulande…

Kommentare deaktiviert für IQ Faire Integration Schleswig-Holstein bietet am 27.11.2018 in Elmshorn eine Informationsveranstaltung zum Thema Arbeitsrecht

Migrantinnen auf dem Arbeitsmarkt – doppelt diskriminiert?

Frauen sind auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor benachteiligt. So sind sie z. B. in Führungspositionen unterrepräsentiert und kämpfen noch immer um gleichen Lohn für gleiche Arbeit.

Benachteiligung erfahren auch Menschen mit Migrationshintergrund; dies drückt sich nicht zuletzt in einer Arbeitslosenquote aus, die doppelt so hoch ist wie die der Bevölkerung deutscher Herkunft. Die Ursachen hierfür sind vielfältig und reichen von rechtlichen Einschränkungen oder Vorbehalten seitens der Aufnahmegesellschaft bis hin zu fehlender Kenntnis des hiesigen Arbeitsmarktes oder gesundheitlichen Einschränkungen aufgrund von Traumatisierung.

(mehr …)

Kommentare deaktiviert für Migrantinnen auf dem Arbeitsmarkt – doppelt diskriminiert?

Ende der Beiträge in dieser Kategorie

Es existieren keine weiteren Seiten