Umfrage zu Diskriminierungserfahrungen

Der Antidiskriminierungsverband Schleswig-Holstein (advsh) e. V. wird in diesem Jahr einen Report zur Bestandsaufnahme der Diskriminierungserfahrungen und der Antidiskriminierungsarbeit in unserem Bundesland herausgeben. Dem horizontalen Ansatz verpflichtet, wollen wir sämtliche Diskriminierungsmerkmale erfassen und wenden uns daher an verschiedenste Beratungsstellen.

Der Report ist Teil des Projekts „AGG, was es ist und wo es hilft – Ein Projekt zur Sensibilisierung und Qualifizierung von Beraterinnen und Beratern in Schleswig-Holstein“ und wird gefördert von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

Wie bereits auf der Mitgliederversammlung des advsh am 31.10.2011 angekündigt, bitten wir Sie dabei um Ihre Mithilfe. Um den Report zu erstellen, führen wir zwei Umfragen zu persönlichen Erfahrungen mit Diskriminierung und zur Antidiskriminierungsarbeit durch. An der ersten Umfrage können und sollen, neben den persönlich Betroffenen, alle Schleswig-Holsteiner*innen teilnehmen, während sich die zweite speziell an Mitarbeiter*innen von Beratungsstellen richtet.

Zu den Umfragen auf der Homepage des advsh gelangen Sie über www.advsh.de. Bitte leiten Sie den Link zu den Umfragen auch an Ihre Kolleg*innen sowie an andere Beratungsstellen in Schleswig-Holstein weiter. Je mehr Personen teilnehmen, umso mehr Gewicht haben die Ergebnisse später in der öffentlichen und politischen Diskussion.

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn Sie sich die Zeit für die Umfragen nehmen, und bedanken uns schon vorab, dass Sie damit unser gemeinsames Ziel einer toleranten und diskriminierungsfreien Gesellschaft unterstützen.