Was tun bei Hetze und Bedrohung gegen Geflüchtete und Ehrenamtliche?

Was tun bei Hetze und Bedrohung gegen Geflüchtete und Ehrenamtliche?

Die letzten beiden Jahre haben einen erschreckenden Anstieg von Gewalt und Bedrohung zum Nachteil von Geflüchteten und ihren ehrenamtlichen Helfer*innen gezeigt. 2016 gab es allein in Schleswig-Holstein 150 Angriffe auf Asylsuchende und ihre Unterkünfte.

Der Antidiskriminierungsverband Schleswig-Holstein (advsh) e. V. lädt Sie herzlich ein, an einer der Veranstaltungen „Was tun bei Hetze und Bedrohung gegen Geflüchtete und Ehrenamtliche?“ teilzunehmen. Die beiden Workshops vermitteln Ihnen das nötige Handwerkszeug für den Umgang mit dem alltäglichen Rassismus.

Die gleiche Veranstaltung findet sowohl am 9. Juni 2017 in Bad Segeberg als auch am 10. Juni 2017 in Schleswig statt.

Nähere Informationen und Hinweise zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsflyer.

Presseeinladung.